STROKE Art Fair – gesehen beim Aufbau

  Die STROKE Art Fair, eine der wichtigsten Kunstmessen des (in allen Richtungen) erweiterten Kunstbegriffs – sie rangiert mit über 200.000 Besuchern seit ihrer Gründung in 2009 unter den fünf größten weltweit – eröffnet am Donnerstag, 4. Oktober in der Zündapphalle des Werksviertels. “Jeder Mensch ist ein Künstler”, proklamierte Joseph Beuys vor über 30 Jahren.…

Viel Groove und Jazz am Ende des FNY-Festivals

Zwischen Autospeicher und Container Collective spielte sich der Schlusstag des FNY-Festivals ab, als heiterer Familientag bei freiem Eintritt, mit viel Jazz und Groove. Wer wollte, konnte in der whiteBOX noch die magnetischen, irritierenden und fremdartig schönen Welten der Virtual Reality-Ausstellung “Uncanny Conditions” besuchen. Auf dem Platz des Container Collective hatte sich die Express Brass Band,…

Das FNY Festival startet ins zweite Wochenende

Nachdem das schlechte Wetter dem ersten FNY-Festival Wochenende extrem zusetzte, nimmt das FNY Festival noch einmal Anlauf, um den Besuchern ein besonderes Erlebnis zu bieten: mit vergünstigten Tickets und einem Alternativprogramm, das sicherstellt, dass das FNY Festival wie geplant stattfinden kann. Und auch auf etwaige Wetterkapriolen ist man nun vorbereitet. Los geht es im Werksviertel…

Deluxe Poetry Slam beim FNY

Am Dienstag dem 5. September – Halbzeit des FNY-Festivals – kamen mit Meike Harms, Frank Klötgen, Philipp Potthast und Yannik Sellmann beim Deluxe Poetry Slam vier hoch ausgezeichnete Wortathleten der Stab- und Schütteljonglage ins leuchtende Rondell der FNY-Kubiks. Die Erstligisten des Wortsports wurden von Ko Bylanski an das schummrig dastehende Mikrofon gebeten. Im Laufe des…

“Uncanny Conditions” in der whiteBOX

  Im Rahmen des FNY-Festivals mit seiner monumentalen kubik-Arena von 273 leuchtenden Wassertanks gibt es derzeit bis zum letzten Tag des Festivals, dem 10. September, in der whiteBOX die Virtual Reality-Ausstellung “Uncanny Conditions” zu sehen. Im schummrigen Raum sieht man dort im Bereich von vier Screens Menschen mit VR-Brille stehen, die blind für die reale…

Double Road zeigt Kurzfilme im MaximiliansForum

Gegen Ende des großen Kooperationsprojekts “Double Road” mit indischen Künstlern aus Bangalore zeigte Suresh Jayaram am 26. Juli 2017 im MaximiliansForum Kurzfilme aus den 90er Jahren. Diese spielen kurz vor dem rasanten Umbruch dieser Stadt, die damals noch geprägt war von landwirtschaftlicher Ruhe, zu einer führenden IT-Metropole. Er präsentierte neun Filme, allesamt von Künstlern aus…