Kulturbühne am Knödelplatz – die Paul Daly Band

Die bayrisch-irische Freundschaft hat Tradition. Auf dem ehemaligen Parkplatz P2, der jetzt mit dem Container Collective das Entrée zum Werksviertel Mitte bildet, fand zu Zeiten der Kultfabrik auch schon ein Irish-Bayrisch-Festival statt mit Guiness, Paddy und vielen liebreizenden Mollys, die alle den Irish Step beherrschten.   Und normalerweise ist  überall Paul Daly dabei, wenn er…

#systemrelevant – Die whiteBOX stellt virtuell aus

Künstler der Ateliergemeinschaft whiteBOX stellen virtuell aus: Am 22. Juli um 18 Uhr, wird in den Räumen der Privatbank Hauck & Aufhäuser die Ausstellung “#systemrelevant – ein System ohne Kunst ist nicht relevant” per Videokonferenz-Technik eröffnet. Wer dabei sein will, wählt sich über http://whitebox.art/projekte/ als User von “Zoom” ein und kann sich dann mit 1000%igem…

Interaktiv und inklusiv – eine Virtuelle Ausstellung Sinan von Stietencron

Für den 18. März kündigen Monika Supé und Sinan von Stietencron ihre Ausstellung “Teilhabe” in der Galerie Bezirk Oberbayern an der Prinzregentenstraße, schräg gegenüber vom Haus der Kunst an. Der Aufbau ist geschafft, alles ist bereit: der Bezirkstagspräsident Josef Mederer wird begrüßen, die Philosophin Karin Hutflötz die Künstler vorstellen, Stefan Blum mit Percussion unterhalten. Die…

Die Kunst als ein menschliches Seelenabbild

Dem Alchemisten Michael Maier (1568-1622) wird der Satz zugeschrieben: “die Landschaft ist der Spiegel der Seele”. Wenn man Lust hat, dem tiefer nachzugehen, durch den Spiegel hindurch zu blicken, würde das heissen, dass die Landschaft selbst eine Erscheinung der menschlichen Seele ist – und nicht Projektionsfläche menschlicher Gefühle. Möglicherweise könnte einen das auf die Spur…

Der Kunstförderpreis der Stadt Schweinfurt für Robert Weissenbacher

Am 27. Februar ist Robert Weissenbacher der Kunstförderpreis Schweinfurt, zusammen mit dem Dokumentarfilmer Daniel Asadi Faezi verliehen worden. Oberbürgermeister Sebastian Remelé überreichte den beiden in Schweinfurt geborenen Künstlern die Auszeichnung in der Kunsthalle Schweinfurt.   Weissenbacher ist einer der Künstler der Ateliergemeinschaft der whiteBOX im WERK3. Zusammen mit Youjin Yi und Sinan von Stietencron teilt er…

Was wäre, wenn ich anders bin?

Mit der Frage “Was wäre, wenn ich anders bin” setzt sich Poetry Slammerin Antonia Lunemann für die neue Rubrik der Sat.1 Sendung akte. auseinander.  In der neuen Reihe „Was wäre, wenn..“ setzt sich die Künstlerin mit unterschiedlichen Thematiken auseinander. Die Idee entstand, da die stellvertretende Redaktionsleiterin Antonia bei einer Schulaufführung entdeckt hat. In den Anfängen…

Pandora’s Box opened: Künstliche Intelligenz kreiert digitale Kunst

Am Samstag, 13. Juli, eröffnete in der whiteBOX die Medienkunst-Ausstellung “Pandora´s Box Opened“. Kuratiert wurde sie wieder von Benjamin Jantzen, der bereits mit “Everything is a Remix” und “Selfciety” gesellschaftliche Phänomene mit Kunstformen der Digitalität spiegelte. Künstliche Intelligenz, die sich schon kraft Eigennamens KI sprachlich als real existierend zu legitimieren scheint, wird hier in Verbindung…

Das neue Konzerthaus – der Siegerentwurf wurde gekürt.

Den Siegerentwurf und die anderen prämierten Entwürfe sind ab sofort in der whiteBox im Werksviertel Mitte zu besichtigen. Wir gratulieren den Architekten Cukrowicz Nachbaur aus Bregenz zum Gewinn des Wettbewerbes. Am Samstag, den 28. Oktober, wurde unter großem medialen Interesse der Siegerentwurf des Planungswettbewerbs für das neue Konzerthaus in München im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.…

STROKE Art Fair – gesehen beim Aufbau

  Die STROKE Art Fair, eine der wichtigsten Kunstmessen des (in allen Richtungen) erweiterten Kunstbegriffs – sie rangiert mit über 200.000 Besuchern seit ihrer Gründung in 2009 unter den fünf größten weltweit – eröffnet am Donnerstag, 4. Oktober in der Zündapphalle des Werksviertels. “Jeder Mensch ist ein Künstler”, proklamierte Joseph Beuys vor über 30 Jahren.…

Kleiner Rundgang mit Corps in Situ

Das Team um die französische Tänzerin und Bildende Künstlerin Aline Brugel hat mit neuen Fotos von “eingekastelten” Menschen – diesmal durften auch Mitarbeiter und andere notorische Menschen des Geländes zu Bausteinen werden – eine neue Runde  “Corps in Situ” wurde plakatiert. Schwerpunkte sind Haidhausen und weiter östlich bis ins Werksviertel und Stadtmitte. Einiges ist gar…