Nachbarschaftshilfe im Werksviertel-Mitte

Corona hält uns alle in Atem – und raubt ihn denen, die erkrankt sind. Die momentane Situation ist für alle schwierig – für viele kleine Unternehmen sogar existenzbedrohend. Deshalb ist es vor allem jetzt wichtig, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen. Eine Übersicht an Solidarität zu Coronazeiten auf 10 Hektar.    Im Werksviertel-Mitte steht der Gemeinschaftsgedanke…

Das Werksviertel-Mitte im Home Office

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. So auch bei uns. Wir arbeiten normalerweise genau dort, wo sich alles rund um unsere Aufgaben dreht: Zwischen Riesenrad, Hochhausschafen, bunten Containern und vielfältigen Menschen, also mitten im bunten Treiben im Werksviertel-Mitte. Das ist seit Anfang dieser Woche nicht mehr der Fall. Die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Werksviertel-MItte sind – so…

Der Kunstförderpreis der Stadt Schweinfurt für Robert Weissenbacher

Am 27. Februar ist Robert Weissenbacher der Kunstförderpreis Schweinfurt, zusammen mit dem Dokumentarfilmer Daniel Asadi Faezi verliehen worden. Oberbürgermeister Sebastian Remelé überreichte den beiden in Schweinfurt geborenen Künstlern die Auszeichnung in der Kunsthalle Schweinfurt.   Weissenbacher ist einer der Künstler der Ateliergemeinschaft der whiteBOX im WERK3. Zusammen mit Youjin Yi und Sinan von Stietencron teilt er…

Jugend hackt – Willkommen in München!

Am vergangenen Wochenende fand die Veranstaltung Jugend hackt zum ersten Mal in München statt – hier bei uns im Werksviertel -Mitte. Drei Tage voller Programmierspaß, Networking und Motivation!  Freitag, 16 Uhr. Die ersten Teilnehmer des ersten Jugend hackt Events in München trudeln so langsam ein. Das Gastatelier der whiteBOX, einige Räumlichkeiten im WERK1 sowie der Eventspace…

Çagla Ilk: „Kunst im öffentlichen Raum hilft Identität zu stiften und einen Bezug zur Stadtgesellschaft herzustellen“

Heute eröffnet die Ausstellung “This Might Be A Place For Humming Birds”, die zeitgenössische Kunst- und Kulturproduktionn zeigt, die in Guatemala entstanden sind und sich dort verorten. Sie ist ein feministisch und dekolonial inspiriertes Projekt, unter der Leitung von Çağla Ilk und Antje Weitzel, dass erstmals in Deutschland in diesem Umfang in der whiteBOX stattfindet. Die Künstlerin Çagla…

Einen Stern für das WERK12

AHHH, OH, PUH – und WOW! Danke an die Abendzeitung München für den Stern des Jahres 2019 im Bereich Architektur! Jedes Jahr ehrt die Kulturredaktion der Abendzeitung die kulturellen Höhepunkte des vergangenen Jahres. Insgesamt zwölf Favoriten aus den Bereichen Kunst, Musik, Oper, Theater, Literatur, Architektur und Film wurden ausgewählt und haben gestern bei einem großen…

Der Siedlergedanke an einem Paradebeispiel: Der Quattrolon

Der Triathlon ist vielen ein Begriff – nun startet am 29. Januar der Quattrolon hier im Werksviertel-Mitte. Doch was hat es damit auf sich? Das Werksviertel-Mitte ist ein Ort, an dem verschiedenste Menschen, Fähigkeiten und Branchen aufeinandertreffen. Alle, die hier auf dem Gelände arbeiten und zukünftig wohnen werden, heißen Siedler. Unser Anspruch als Werksviertel-Mitte ist…

Ein futuristisches Klavierkonzert in 4D – Out Of The Box Festival

Am Samstag, 18. Januar, endete etwa zur Halbzeit des Festivals “Out of the Box” die eingebettete Reihe “Digitale Poesie” mit dem “futuristischen Klavierkonzert Pyanook in 4D” von Ralf Schmid an zwei Flügeln, verfremdet und erweitert mithilfe zweier Datenhandschuhe, den Mi.MU Gloves. Aus dem Projekt der “Digital Augmented Reality on the Grand Piano”, das Ralf Schmid…