Lance Butters

TECHNIKUM | Konzert

Okt
11
2020
Sonntag, 11 Oktober, 2020
19:00 Uhr

Lance Butters

In dem Battle-Rap und den Punchlines von meinen ersten Songs und Releases gab es keine besondere Message. Warum auch?“, sagt Lance Butters. „Aber das ist jetzt eben schon ein paar Jahre her. Ich habe keinen Bock mich in Interviews zu setzen und in der ersten Frage direkt darauf angesprochen zu werden, wie ich Deutschrap aktuell so finde. Das ist doch komplett egal. Ich bin mehr als das. Ich bin ein Mensch mit einer Haltung und einer Meinung.“„LONER“, die neue EP von Lance Butters, ist das passende Release zu genau dieser Aussage „Ich wollte mit den Songs nicht mehr Erfahrungen verarbeiten, sondern Ansichten teilen.“ Tatsächlich leben die fünf Songs von genau dieser Mischung.

Da ist zum Beispiel „RIOT“: Ein Song auf dem Lance zur einer scheppernden Bass-Batterie davon rappt, wie es sich anfühlt, wenn man eben eher aus einem skeptischen Blickwinkel auf die Welt blickt. „GELD“ wirkt im ersten Moment wie eine hiphoptypische Handreichung in Richtung Kapitalismus und Konsumgesellschaft, wird spätestens ab der zweiten Strophe ein Song, der nicht nur Lance, sondern der ganzen Gesellschaft den Spiegel vorhält.

Mit „TOT“ knöpft Lance sich dann doch noch mal Deutschrap vor. Wobei es eigentlich vielmehr eine Bestandsaufnahme ist. „HipHop ist tot, weil es keine Subgenres gibt. Wenn irgendetwas in der Szene falsch läuft, dann trifft es gleich alle. Wenn einer HipHop fickt, sind alle gefickt.“ Der Titeltrack „LONER“ definiert zum Mitschreiben, warum Lance eigentlich den Anti-Social-Lifestyle frönt. „THERAPIE“ mag vordergründig vielleicht ein typischer Stoner-Track Marke Lance Butters sein, aber Zeilen wie „Kein Halt, man, Urvertrauen futsch seit ich klein war“ lassen tief blicken.

Die Summe der fünf Tracks auf „LONER“ bildet die Differenz – zwischen Lance Butters und den anderen. Diesen verschiedenen Welten. Deshalb lohnt es sich, genauer hinzuhören. „Wenn ‚BLAOW‘ die Wohnung und ‚ANGST‘ der Keller waren“, sagt Lance Butters, „dann ist ‚LONER‘ eine EP über den Charakter, der in diesen Räumen wohnt.“ Und dem sollte man zuhören. Denn es lohnt sich.

Veranstaltungsort

TECHNIKUM
WERK 7 | Speicherstraße 26
81671 München

Kontakt

Telefon+49 89 62 83 44 411
E-Mail
Webhttps://www.eventfabrik-muenchen.de/technikum/
Facebook

Geländeplan

Go to Top