AAHHH, OH und WOW: Hallo WERK12

Ein neuer Leuchtturm im Werksviertel-Mitte, der sowohl architektonisch, als auch künstlerisch die Aufmerksamkeit auf sich zieht: Das WERK12 Die Geschichte des WERK12 beginnt bereits im Jahr 2013: Denn da wurde der niederländische Pavillon der EXPO Ausstellung von dem Architekturbüro MVRDV der OTEC zum Kauf angeboten. So wurde die OTEC auf MVRDV aufmerksam. Die erste Idee…

Details

Trend Handlettering: Vorführung bei boesner

Andrea Wunderlich zeigte am Samstag, 28. September, im boesner München im WERK3 wie Kalligrafie heute erlernt werden kann – Stichwort Handlettering. Beim Handlettering geht es nicht darum, auf oft großen Flächen mit breitem Pinsel klassische Schriften wie Schwabacher Fraktur, die katholische Unciale oder die römische Capitalis Monumentalis perfekt umzusetzen, wie das am 1. Juni die…

Details

Hallo ART AVENUE Gallery!

Am 5. September eröffnete die ART AVENUE Gallery in einem Container gegenüber der Rückseite des WERK3.   Heiko Zimmermann, der sich um die Präsentation der Künstler in der professionellen Verkaufsgalerie, die auch als Agentur für Auftragsarbeiten, Planung und Durchführung von Kunstprojekten auftritt, zeigte Tusche- und Cardboard Paste Ups von Matthias Edlinger. Mit Pappe läßt sich…

Details

Auftragswerke, Kammermusik und Preisträger bei der Matinee des ARD Musikwettbewerbs in der whiteBOX

In Erwartung des nahen Konzerthauses auf Werksviertel-Mitte finden seit mehr als drei Jahren auf dem Gelände ausgesuchte Klassik- oder E-Musik-Veranstaltungen statt. Das erste Mal, kaum war die neue Konzerthalle Technikum eingeweiht, schlug gleich ein Weltstar auf: Meisterkurse mit Yo Yo Ma.  Seitdem sind hier eigene Reihen regelmäßig zu Gast wie “Stars and Rising Stars”, die…

Details

Platz für Parkour, Trampolin und Freestyle: Das FAM ErlebnisKraftwerk

Seit Juli war in der Kulti-Kids-Halle, dem Indoor-Spielplatz am östlichen Ende des Geländes gesägt, geschliffen und geschraubt worden. Und jetzt war es also soweit. Andreas Ruby von Free Arts of Movement e.V. eröffnete die Halle mit neuer Nutzung. Bei der Eröffnungsfeier, am Samstag, 14. September, in den Räumen des früheren Erlebniskraftwerks, hatte er auch einige…

Details

Was wäre, wenn ich anders bin?

Mit der Frage “Was wäre, wenn ich anders bin” setzt sich Poetry Slammerin Antonia Lunemann für die neue Rubrik der Sat.1 Sendung akte. auseinander.  In der neuen Reihe „Was wäre, wenn..“ setzt sich die Künstlerin mit unterschiedlichen Thematiken auseinander. Die Idee entstand, da die stellvertretende Redaktionsleiterin Antonia bei einer Schulaufführung entdeckt hat. In den Anfängen…

Details