Veränderung der Gesellschaft durch das Corona-Virus

Jeden Tag setzen wir uns damit auseinander, wie wir gesellschaftlich zusammenleben wollen – mit welchen Menschen, in welchem Land, in welcher Stadt. Gesellschaft wird in der Stadt gemacht. Doch unser gesellschaftliches Zusammenleben wird durch rasant anwachsende Städte und die Digitalisierung immer häufiger auf die Probe gestellt. Wir sind ständig erreichbar, häufig im Stress und nehmen…

Details

Aktion Leere Stühle

Corona trifft alle. Vor allem aber die Gastronomie. Ein großer Teil unseres Konzepts baut auf die Gemeinschaft, den Austausch und das gemeinsame Genießen auf – das ist ohne Gastronomie einfach unvorstellbar. Deshalb waren wir bei der Protestaktion „Leere Stühle“ auf dem Münchner Odeonsplatz heute selbstverständlich mit dabei.   Ein beeindruckendes Bild ist es, das ein beklommenes…

Details

Nachbarschaftshilfe im Werksviertel-Mitte

Corona hält uns alle in Atem – und raubt ihn denen, die erkrankt sind. Die momentane Situation ist für alle schwierig – für viele kleine Unternehmen sogar existenzbedrohend. Deshalb ist es vor allem jetzt wichtig, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen. Eine Übersicht an Solidarität zu Coronazeiten auf 10 Hektar.    Im Werksviertel-Mitte steht der Gemeinschaftsgedanke…

Details

Das Werksviertel-Mitte im Home Office

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. So auch bei uns. Wir arbeiten normalerweise genau dort, wo sich alles rund um unsere Aufgaben dreht: Zwischen Riesenrad, Hochhausschafen, bunten Containern und vielfältigen Menschen, also mitten im bunten Treiben im Werksviertel-Mitte. Das ist seit Anfang dieser Woche nicht mehr der Fall. Die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Werksviertel-MItte sind – so…

Details

Der Kunstförderpreis der Stadt Schweinfurt für Robert Weissenbacher

Am 27. Februar ist Robert Weissenbacher der Kunstförderpreis Schweinfurt, zusammen mit dem Dokumentarfilmer Daniel Asadi Faezi verliehen worden. Oberbürgermeister Sebastian Remelé überreichte den beiden in Schweinfurt geborenen Künstlern die Auszeichnung in der Kunsthalle Schweinfurt.   Weissenbacher ist einer der Künstler der Ateliergemeinschaft der whiteBOX im WERK3. Zusammen mit Youjin Yi und Sinan von Stietencron teilt er…

Details

Jugend hackt – Willkommen in München!

Am vergangenen Wochenende fand die Veranstaltung Jugend hackt zum ersten Mal in München statt – hier bei uns im Werksviertel -Mitte. Drei Tage voller Programmierspaß, Networking und Motivation!  Freitag, 16 Uhr. Die ersten Teilnehmer des ersten Jugend hackt Events in München trudeln so langsam ein. Das Gastatelier der whiteBOX, einige Räumlichkeiten im WERK1 sowie der Eventspace…

Details

Meisterklasse – Zwei Konzertflügel im Technikum

Der 29. Februar ist ein besonderer Tag. Es gibt ihn nur im vierjährigen Rhythmus in einem Schaltjahr. An diesem Tag Geborene altern, wenn man so will, formell langsamer. Allerdings nicht, weil sie sich nach der Relativitätstheorie so extrem schnell bewegen, sondern weil sie eben nur alle vier Jahre Geburtstag haben. Ein besonderer Tag also. Und…

Details

Das GinCity – Eine Spiritothek. Eine Enzyklopedia alkoholica. Und das Lokal des Jahres – Bayern 2020

Anfang des Jahres zog das Gin City aus einem Container nur ein paar Meter weiter, ins neue WERK12, das gerade einen Architekturpreis gewonnen hatte. Nur um kurz darauf selbst als Münchner Newcomer den Preis “Lokal des Jahres-Bayern 2020” zu bekommen. Mit 30 verschiedenen Sorten des mit Wacholder bedufteten, flavorisierten Korns im Container hatte es 2017 angefangen,…

Details

Gil Ofarim

Gil Ofarim im Technikum im Werksviertel-Mitte

Die stabilste Liebesbeziehung mag die zwischen Idol und Fan sein. Und einseitig genug für langes Währen ist sie auch. Eine Stabilität, die sich erneut erweisen wird, wenn Gil Ofarim am 3. März im Technikum “Alles auf Hoffnung” (VÖ 28.2.20) setzen wird. Als der Bärtige im Februar 2018, 37jährig, mit “Twenty Years” im Technikum antrat, waren…

Details

Tini im Werksviertel-Mitte – Quiero Volver Tour 2020

“Tini”, vier Buchstaben, das sagt für viele Teenager und jünger – Sub-Teens? – schon alles. Am 29. Februar braucht man für den Latin-Pop-Star aus Argentinien, bürgerlich Martina Stoessel, schon die TonHalle, um den Ansturm zu bewältigen. Wer nicht im neuen Jahrtausend geboren ist und schon in seinen 30er Lebensjahren zu ergrauen beginnt, kann nicht verstehen,…

Details